Aktuelles

09.08.2018

Es ist geschafft!
Die letzten Vorbereitungen laufen auf Hochturen – am 20.08. geht es los.
Es konnten Lehrkräfte und Schulkinder gefunden werden, die in Lüchow mitten in einem herrlichen Sommer die Landschule Lüchow feierlich eröffnen werden.
Herzlichen Dank an die vielen Helfer und an alle, die immer wieder an die Landschule Lüchow gedacht haben.

23.02.2018

Die Landschule Lüchow ist aus ihrem Dornröschenschlaf erwacht. Nach den Sommerferien, am 20. August 2018, soll die Landschule Lüchow wieder ihre Türen öffnen, fast auf den Tag genau 12 Jahre nach der Gründung der Schule 2006.

Am 24.1.2018 wurde der Schließungsbescheid durch das Oberverwaltungsgericht Greifswald aufgehoben. Damit bestätigt das Urteil auch gleichzeitig die Qualifikation der Klassenlehrerinnen und eine ordentliche Schulführung der Landschule Lüchow, betrieben durch den Verein Landschule Lüchow e.V.

Eine Woche zuvor hatte das Verwaltungsgericht in Schwerin entschieden, dass auch der Ablehnungsbescheid zum Schulantrag 2016 vom Verein Das lebendige Dorf e.V. aufzuheben ist.

Um unsere Kräfte zu bündeln werden wir die beiden Initiativen von 2006 und 2016 zusammen führen und diesen Sommer am 20. August 2018 den Schulbetrieb der Landschule Lüchow wieder aufnehmen.

Wir feuen uns riesig. Vielen Dank an alle, die so lange durchgehalten haben!

Wir suchen jetzt eine Lehrkraft, die sich ein Leben in Wind und Wetter auf dem Land vorstellen kann und freuen uns über Anmeldungen weiterer SchülerInnen. Auf das eine lebendige, kindgerechte und wertvolle Schule erneut entstehe!

Johannes Liess
Landschule Lüchow e.V

Florian Kohl
Das lebendige Dorf e.V.

21.01.2018

Am 10.01.2018 hat das Verwaltungsgericht in Schwerin entschieden, dass der Ablehnungsbescheid zum Schulantrag 2016 aufzuheben ist. Insbesondere wurde festgestellt, dass das besondere pädagogische Interesse „eindeutig zu bejahen ist“. Auch steht das Flächendeckungsverbot der Genehmigung eindeutig nicht entgegen. Das sind gute Nachtrichten nicht nur für uns sondern auch für das im GG verankerte Recht auf Gründung freier Schulen.

24.01.2017

Strategiewechsel

Wir haben ein wichtiges Gespräch innherhalb der Initiative geführt und sind zu einem klaren Punkt gekommen: Wir wollen in der gewohnten Form nicht weitermachen sondern zunächst den Ausgang der laufenden Klage abwarten.

Was hat sich geändert:
Die Klage kann sich länger hinziehen als gedacht und wir sind weniger aktive Menschen geworden, die die Initiative im alltäglichen Geschehen mittragen.

Wie wollen wir weitermachen:
Es werden alle Aktionen eingestellt und die verbleibende Kraft in die aktuell laufende Klage gesteckt. Wir wollen inhaltlich erst weitermachen, wenn es Klarheit über den Ausgang der Klage gibt.

Wir sind weiterhin überzeugt von dem Konzept einer Waldorfschule in Wind und Wetter auf dem Land! Falls Sie Interesse an dem Projekt haben, als Eltern, die sich eine solche Schule wünschen oder als Lehrkraft, die sich ein Leben auf dem Land wünscht, dann kontaktieren Sie uns gerne!

20.01.2017

Die Spendenaktion wurde beendet. Es wurden 9.215 Euro gesammelt. Allen Spendern gilt unser großer Dank! Sollte die Schule nicht eröffnen, können Sie ihre Spende zurückbekommen. Wir bleiben mit Ihnen in Kontakt. Herzlichen Dank!

29.08.2016

Wir haben Klage beim Verwaltungsgericht eingereicht und
sind zuversichtlich, dass die Begründung zur Nichtgenehmigung nicht haltbar ist. Wir machen weiter und suchen eine/n Gründungslehrer/in für den Schulstart 2017/18 und tatkräftige Eltern.

17.08.2016

Der Bescheid ist da: Die Schule soll nicht genehmigt werden.
In der Begründung wird angeführt, dass bereits zu viele Waldorfschulen in Mecklenburg-Vorpommern vorhanden sind. Zitat aus dem Bescheid:

“ […] Eine weitere Erhöhung der Zahl der Waldorfschulen auch in den dünn besiedelten ländlichen Regionen würde aufgrund des dort bestehenden […] Schulnetzes den Vorrang der staatlichen Grundschulen gefährden. Für den Bestand und die weitere Entwicklung des Schulsystems in Mecklenburg-Vorpommern ist es daher unerlässlich, den Aufwuchs von Waldorfschulen in Mecklenburg-Vorpommern zu begrenzen. […]“

Diese Begründung ist aus unserer Sicht mit dem Grundgesetz Artikel 7, der das Recht auf Gründung einer freien Schule zusichert, nicht zu vereinbaren.

Aus dem Grundgesetz Artikel 7:

(4) Das Recht zur Errichtung von privaten Schulen wird gewährleistet. Private Schulen als Ersatz für öffentliche Schulen bedürfen der Genehmigung des Staates und unterstehen den Landesgesetzen. Die Genehmigung ist zu erteilen, wenn die privaten Schulen in ihren Lehrzielen und Einrichtungen sowie in der wissenschaftlichen Ausbildung ihrer Lehrkräfte nicht hinter den öffentlichen Schulen zurückstehen und eine Sonderung der Schüler nach den Besitzverhältnissen der Eltern nicht gefördert wird. Die Genehmigung ist zu versagen, wenn die wirtschaftliche und rechtliche Stellung der Lehrkräfte nicht genügend gesichert ist.

(5) Eine private Volksschule ist nur zuzulassen, wenn die Unterrichtsverwaltung ein besonderes pädagogisches Interesse anerkennt oder, auf Antrag von Erziehungsberechtigten, wenn sie als Gemeinschaftsschule, als Bekenntnis- oder Weltanschauungsschule errichtet werden soll und eine öffentliche Volksschule dieser Art in der Gemeinde nicht besteht.

25.07.2016

Ein arbeitsreiches Jahr liegt hinter uns, mit einigen Hürden und Hindernissen, aber auch etlichen produktiven und positiven Ereignissen, zahlreicher finanzieller und ideeller Unterstützung von allen Seiten und einem vollständigen Schulantrag, der seit fast einem Jahr dem Bildungsministerium in Schwerin vorliegt.
Von Seiten des Ministeriums haben wir bis heute keinen Bescheid. Die Bescheidungsfrist war der 30.04.2016!
Weiterhin suchen wir nach einem/r passenden Gründungslehrer/in und freuen uns über Anfragen oder das Weiterleiten dieser Stellenausschreibung an Freunde und Bekannte.
Die aktuelle Situation hat uns letzten Endes zu der Entscheidung kommen lassen, den Schulstart auf das Schuljahr 2017/18 zu verschieben.
Wir freuen uns auf einen guten Neustart nach den Sommerferien und die weitere spannende Entwicklung des Projektes.